Archiv

Archive for the ‘Thailand 2014-2015’ Category

Abschied von Thailand

21/02/2015 2 Kommentare

Den letzten Tag vor der Heimreise verbrachten wir in Bangkok und taten einfach das, was wir sonst auch immer gemacht haben: Mit dem Boot den Chao Praya herauf und herunter gefahren, unsere Lieblingsrestaurants besucht, entspannt in Cafés Cappucino Frappé oder Mango Lassie getrunken und im MBK die Vielfalt der Waren auf uns wirken lassen.

Um 1:40h geht unser Flieger, Umsteigen in Doha/Qatar, gegen Mittag am Sonntag werden wir dann in Frankfurt landen.

CU

IMG_2439

IMG_2440

IMG_2441

IMG_2442

IMG_2443

IMG_2444

Werbeanzeigen
Kategorien:Thailand 2014-2015 Schlagwörter: ,

Ayutthaya


Ruhige Tage ohne Besichtigungsstress. Den großen liegenden Buddha hatten wir im Reiseführer entdeckt und haben ihn uns daraufhin angesehen.

Das Wetter war durchweg heiß, mit relativ hoher Luftfeuchtigkeit, so dass uns der Fahrtwind auf dem Roller sehr zugute kam.

Heute waren wir noch einmal in einem sog. „Elefantencamp“, das uns schon auf unserer letzten Reise nicht zugesagt hatte; einige wenige Elefanten, dafür ein mächtig großer Rummel mit Verkaufsbuden und Volksbelustigungen.

Morgen geht’s mit dem Zug nach Bangkok, übermorgen dann wieder zurück in die kalte Heimat.

CU

IMG_2358

IMG_2360Eine der größten Buddhastatuen

IMG_2361
IMG_2362

Vorzügliches Speisen am River

IMG_2376Auch Mönche mögen’s süß

IMG_2403

IMG_2404

IMG_2405Im sog. „Elefantencamp“

Kategorien:Thailand 2014-2015 Schlagwörter: , ,

Wieder zurück in Ayutthaya


So langsam neigt sich unsere Reise dem Ende zu, und heute in einer Woche werden wir schon zu Hause sein…

Doch zuvor wollen wir es uns das dritte Mal auf unserem Wintertrip noch ein paar Tage in Ayutthaya gut gehen lassen, in unserer ruhigen, schönen Bungalowanlage, und zwar hier.

Heute Morgen um 10:05h ging der Flug von Chiang Rai nach Bangkok Don Mueang mit Nok Air, die diese Strecke übrigens 7x täglich fliegt. Wir hatten den Flug schon vor 2 Monaten gebucht für lächerliche 27€. Im Gegensatz zu Air Asia werden keine Gepäckaufschläge berechnet, solange man sich an die Freigrenzen (aufzugebendes Gepäck 20kg, Handgepäck 7kg) hält; bei Air Asia kommen auf den Grundpreis immer noch etliche Aufschläge, so dass es richtig teuer werden kann, vor allem dann, wenn man Gepäck erst beim Abflug dazubucht. Jedenfalls war dies heute die erste Erfahrung mit Nok Air, deren Flüge auch bei kurzfristiger Buchung nicht nennenswert teurer werden. Und was den Flugpreis betrifft: Mit dem Bus hätten wir mindestens 14 Stunden benötigt, und es hätte exakt das Gleiche gekostet. Dann noch 1 Stunde mit der Bahn für 0,30 €, und wir waren da.

Der 125er Honda-Roller ist auch schon gemietet, und wir werden schauen, ob wir in der näheren Umgebung etwas Neues entdecken können.

CU

IMG_2302Morgenlicht auf unseren Fenstern beim letzten Aufwachen in Chiang Rai

Kategorien:Thailand 2014-2015 Schlagwörter: ,

Mit dem Roller auf Erkundungsfahrt


Mit dem sanft schnurrenden 125er Honda sind wir in diesen Tagen überwiegend in’s Blaue gefahren. Einmal sollte es ein Loop von etwa 50 km sein, den wir allerdings nicht realisieren konnten, da die Route durch einsamste Dörfer ging, deren Thai-Namen wir nicht entziffern konnten. Egal, wir fuhren durch eine schöne und von Touristen unberührte Gegend mit engen Straßen und sehr wenig Verkehr. –

Morgen Vormittag geht unser Flieger nach Bangkok, wir fahren dann sofort weiter in eine unserer Lieblingsstädte – Ayutthaya –, wo wir die meisten der Resttage dieser Reise verbringen werden.

CU

IMG_2286Ein Buddha-Felsen inmitten eines Klosters
IMG_2287Nicht-Schwindelfreie stoßen hier leicht an ihre Grenzen
IMG_2288Oben entlohnt dann der freie Blick ins Weite

IMG_2289

IMG_2307Reisanbau links und rechts der Straße

IMG_2290Und noch ein Tempel (hier)auf einem hohen Hügel …

IMG_2291… mit toller Fernsicht

Kategorien:Thailand 2014-2015 Schlagwörter: , ,

Das „Schwarze Haus” (Baandam Museum)

12/02/2015 1 Kommentar

Eine der wenigen Sehenswürdigkeiten Chiang Rais stellt das Baandam Museum, auch „Schwarzes Haus” genannt, etwa 12 km außerhalb dar. Wir waren heute mit dem Roller dort.

Es geht um die Werke des Künstlers Thawan Duchanee, die in in Schwarz gehaltenen, mit Schnitzereien verzierten Häusern in einem sehr schön angelegten Park ausgestellt sind: großformatige Bilder, archaische Skulpturen sowie eine riesige Sammlung von Häuten, Fellen, Skeletten, Schädeln, Geweihen und Hörnern, aus denen er sogar Möbel gestaltet. Dazwischen stehen Buddhaskulpturen und Schnitzereien, Silberschalen und andere Antiquitäten – ein zutiefst beeindruckendes Œuvre.

CU

IMG_2243

IMG_2244

IMG_2245

IMG_2246

IMG_2247

IMG_2248

IMG_2249

IMG_2251Eindrücke aus dem MuseumIMG_2250Noble Toilette mit Fell und Holzzuber

Kategorien:Thailand 2014-2015 Schlagwörter:

Chiang Rai und Elefantencamp


Für extrem wenig Geld mieteten wir uns für 5 Tage einen Roller. Heute fuhren wir erst einmal in das etwa 20 km entfernte Elefantencamp, das wir auch im vergangenen Jahr besucht hatten. Aufgrund unserer Erfahrung in Ta Klang bei Surin hegten wir Befürchtungen, dass auch dieses Camp touristisch verunstaltet wurde. Dem war aber – Gott sei Dank – nicht so, alles war wie gehabt, und nur eine Handvoll Touristen hatte sich zum Elefantenreiten eingefunden – es herrschte eine tolle Atmosphäre, die wir nach der obligatorischen Fütterung mit Bananen bei einem Iced Capuccino von einen höher gelegenem Café aus auf uns wirken lassen konnten.

Auf unserer Rückfahrt nach Chiang Rai über eine andere Route passierten wir grüne Reisfelder, absolut ruhige Dörfer und eine tolle, hügelige Landschaft.

CU

IMG_2150

IMG_2151Chiang Rai: Ohne Worte

IMG_2166Im Bau: Eine wirklich riesige Buddhafigur

IMG_2185Eine Lieblingsbeschäftigung: Elefanten füttern

Kategorien:Thailand 2014-2015 Schlagwörter: ,

Nach Chiang Rai


Mit dem normalen Local Bus sind wir in gut 2 Stunden nach Chiang Rai gefahren. In unserer Bungalowanlage wurden wir von Na und Tai, dem Besitzerpaar, wie alte Freunde begrüßt und umarmt. Wir fühlten uns wie nach Hause gekommen. Und es ist wirklich die schönste Anlage, in der wir auf unseren Reisen jemals wohnen durften. Die folgenden Fotos mögen davon einen kleinen Eindruck vermitteln.
Unser Standort

CU
IMG_2131

IMG_2132

IMG_2134

IMG_2133Lanna-Stil: Klare Linien und Verzicht auf Unwesentliches

IMG_2136

IMG_2135-0Blick von unserer Terrasse

IMG_2127Unsere Bungalowanlage – klein, aber fein

Kategorien:Thailand 2014-2015 Schlagwörter: , ,