Archiv

Posts Tagged ‘Hoi An’

Hoi An (3)

14/01/2013 1 Kommentar

Heute haben wir einen weiteren Krankheitstag genommen: Darminfektion mit Dünnpfiff und Fieber sowie hartnäckiger Husten waren die Eckpunkte. Ich besuchte die Apothekerin meines Vertrauens mehrfach an diesem Tag.

Das geplante Bötchenfahren auf dem Fluss fiel der Bettruhe zum Opfer.

Morgen müssen wir einigermaßen fit sein, denn wir haben die spektakuläre Zugfahrt von Da Nang nach Hue über den Wolkenpass gebucht.

Fotos

CU

Werbeanzeigen
Kategorien:Vietnam 2012/2013 Schlagwörter: , ,

Hoi An (2)


Heute Morgen juckte meine Haut so entsetzlich, dass ich mich aufmachte, eine Apotheke zu finden, die mir Linderung Versprechen konnten. Von der Idee, dass beißende oder saugende Viecher die Ursache meiner Pein sein konnten, hatte ich mittlerweile Abstand genommen, denn die Placken sahen garnicht so entsprechend aus.

Wie immer in solchen Fällen war es natürlich Sonntag, und die meisten Apotheken verbarrikadiert. Nach längerem Fußmarsch und vielen falschen Hinweisen von SPA-Mitarbeitern, Souvenier-Verkäufern und Guesthouse-Rezeptionisten – nur diesen traute ich hinreichende englische Sprachkenntnisse zu – fand ich schließlich die augenscheinlich einzige geöffnete Apotheke von Hoi An.

Hinter der Theke in dem Minilädtchen stand eine Frau in mittlerem Alter. Ich zeigte ihr einen Teil meiner „Tötowierungen”, sie schaute nur kurz darauf und meinte: „Infektion” uns erklärte mir dann, dass diese Krankheit nur Vietnam betreffe und mit dem Verzehr von Hühnerfleisch (das ich so sehr mag) zusammen hänge und gab mir eine Packung mit 10 Tabletten und genauer Einnahmeanweisung.

Ich nahm unverzüglich die erste der empfohlenen 3×2 Tabletten, und siehe dar, stündlich sah ich deutliche Verbesserungen im Hautbild. Na, da war ich doch erstmals an die richtige, kompetente Apothekerin geraten.

Fotos

CU

Kategorien:Vietnam 2012/2013 Schlagwörter: ,

Hoi An (1)


Gemütliche Bummelei durch’s Städtchen, entspannend auch dadurch, dass der Regen aufgehört hatte und am Mittag endlich seit Tagen die Sonne wieder einmal durchkam.

Fotos

CU

Kategorien:Vietnam 2012/2013 Schlagwörter: ,

Nach Hoi An


Der Sleeper-Bus setzte sich rechtzeitig um 10h vor dem Office von SinhTourist in Nha Trang in Bewegung. Die Schlafkojen sind zwar etwas eng, aber immerhin lang genug. Bei früheren Sleeper-Busfahrten in Vietnam war letzteres immer ein Problem gewesen. Nach schätzungsweise 3 Tiefschlafphasen erreichten wir mit etwa 1 Stunde Verspätung Hoi An. Am Abend erwies sich dann, dass die Kojen bzw. zur Verfügung gestellten Decken mit irgendwelchem Viehzeug (Wanzen?) infiziert gewesen sein musste, denn es juckte mich am ganzen Körper ganz fürchterlich.

Das von uns über Agoda vorgebuchte Hotel (Southern Hotel, 15€/Nacht/Zimmer) erwies sich als absolutes Schnäppchen: elegant, sauber, großzügig mit Pool und gutem Frühstücksbüffet. Es liegt 1/2 Stunde Fußweg zur Altstadt entfernt, man kann jedoch auch den stündlich fahrenden Shuttle-Bus benutzen.

In guter Erinnerung war mir die Stimmung am Hafen, wo es eine Reihe von Lokalen gibt, in denen man mit Blick auf die alten Handelshäuser gut sitzt. Hier nahmen wir dann unser Abendessen ein.

Fotos

CU

Kategorien:Vietnam 2012/2013 Schlagwörter: , ,