Archiv

Posts Tagged ‘Sizilien’

Ätna und Catania


Der Parkplatz liegt auf knapp 2.000 m Höhe. Hier kann man bereits einige der über 400 Krater der Ätna besichtigen und auch begehen. Obwohl der Vulkan in Wolken gehüllt war, entschieden wir uns, mit der Gondelbahn auf 2.500 m zu fahren, wo bei guten Bedingungen der Blick auf die vier Hauptkrater frei ist. Von hier starten auch die geländegängigen Kleinbusse, die bis fast ganz oben auf 3.000 m fahren. Leider war kaum Sicht von hier, jeweils nur für Sekunden rissen die Wolken auf und man konnte Catania und die Küste sehen. Insgesamt jedoch war es schon sehr interessant, die Unmengen von Lavagestein der verschiedenen Ausbrüche zu sehen, zu beobachten und wie sich die Vegetation darauf wieder ausbreitet.

Gut gefallen hat uns Catania, die Stadt wurde Anfang des Jahrhunderts nach vollständiger Zerstörung durch einen lang anhaltenden Ausbruch der Ätna neu aufgebaut wurde: Großzügige Straßen, herrliche Gebäude im Barockstil – einfach schön! Catania hat uns besser gefallen als Florenz…

Fotos in meinem Fotoblog: https://1drv.ms/u/s!Ag2t5CXb7IlWizyLT9swVjmSl6P0

CU 

Advertisements
Kategorien:Italien 2016 Schlagwörter: , , ,

Ausflug nach Taormina 


Wir genossen es, endlich einmal ausschlafen zu können, keinen Zwang zu haben, mitten in der Nacht aufstehen zu müssen. Gebucht war nämlich ein Halbtagesausflug nach Taormina, der erst um 14h begann.

Taormina ist ein nettes Städtchen mit engen Gassen und malerischen Winkeln. Sehr auffällig: Fast alle Balkons tragen üppigen Blumenschmuck, aber nicht wie bei uns mit Blumenkästen, in denen meistens Geranien gepflegt werden, sondern alle Pflanzen werden in großen Töpfen kultiviert.

Fotos in meinem Fotoblog: https://1drv.ms/u/s!Ag2t5CXb7IlWizyLT9swVjmSl6P0

CU

Kategorien:Italien 2016 Schlagwörter: ,

Erdbeben – aber wir sind wohlauf!


In Mittelitalien hat es heute Abend ein schweres Erdbeben mit der Stärke 5,4 gegeben. Zentrum war Perugia. Vor 3 Tagen haben wir nur etwa 65 km Luftlinie entfernt übernachtet. Zum Zeitpunkt des Erdbebens heute Abend befanden wir uns bereits auf Sizilien, und zwar am Ende eines Tagesausflugs nach Taormina.

CU

Kategorien:Italien 2016 Schlagwörter: , ,

Nach Messina


Von Rom nach Sizilien sind es mindestens 6 Stunden Fahrt, und deshalb ginge es mal wieder sehr früh los Richtung Süden.

In Tropea/Kalabrien war ein 1,5-stündiger Aufenthalt vorgesehen. Dazu mussten wir die Autostrada verlassen und ziemlich lange über kleinere Straßen hinunter ans Meer fahren, und das Ganze natürlich auch zurück.

Aber der Abstecher hat sich gelohnt. Tropea ist ein kleines Dorf, am Hang gebaut, mit einem Recht ursprünglichen Flair. Natürlich gibt es auch hier die Souveniersläden und viele Geschäfte mit regionalen Spezialitäten. Aber wir waren der einzige Bus, der dieses Dorf angelaufen hatte, und so konnten wir uns relativ frei bewegen, ohne durch Menschenmengen behindert zu werden. 

Pünktlich zum Sonnenuntergang erreichten wir unsere Fähre, und nach 20 Minuten Überfahrt unser Endziel: Sizilien.

Fotos in meinem Fototagebuch: Ag2t5CXb7IlWizyLT9swVjmSl6P0

Kategorien:Italien 2016 Schlagwörter: , ,

Busreise bis nach Sizilien 


Wir haben mal wieder etwas für uns Abenteuerliches ausgesucht: Eine 10-tägige Busreise durch den italienischen Stiefel bis nach Sizilien.Am Samstag um 1:00h in der Früh wollen wir starten. Treffpunkt mit dem Bus ist der Parkplatz der Hessenhallen in Gießen. Eine absolut unchristliche Zeit! Wir werden mit dem öffentlichen Bus dorthin fahren und uns im nahegelegenen Restaurant Syrtaki so lange aufhalten, bis die dort schließen. Die Restzeit bis zur Abfährt müssen wir uns dann wahrscheinlich irgendwo unterstellen.

Erste Station der 10-tägigen Busreise wird Montecatini Terme nahe Florenz sein, lt. Google etwa 11 Stunden reine Fahrzeit. 

Wir haben noch nie eine solche Busreise unternommen und sind sehr gespannt auf unsere Erfahrungen, die wir Euch gerne mitteilen.

Einen Link zu den Fotos poste ich später!

CU 

Kategorien:Italien 2016 Schlagwörter: , , ,