Lopburi 


Mittlerweile haben wir schon einmal in Lopburi, eine gute Zugstunde nördlich von Ayutthaya entfernt, übernachtet. Lopburis besonderes Merkmal sind die über 600 Affen, welche nicht nur die Ruinen der historischen Stätten bevölkern, sondern fast überall in der Altstadt anzutreffen sind. 

Obwohl es gefährlich ist, von Affen gebissen oder gekratzt zu werden (Tollwut!), prozieren etliche Touristen die Tiere, damit diese fotogen auf die Schultern klettern und in den Haaren wühlen. Damit die Affen nicht aggressiv werden, finden regelmäßige Fütterungen Stadt. Und auch die Ladenbesitzer halten sich die ungebetenen Gäste durch freiwillige Nahrungsspenden vom Leib…

Meine Fotos https://1drv.ms/u/s!Ag2t5CXb7IlWjA5zciOr53eJ4-fs geben nur einen unzureichenden Eindruck von dem Getümmel, wenn abends Touristen  von Dutzende von Affen belagert werden.

CU

Kategorien:Südostasien 2016/2017, Thailand Schlagwörter: , ,
  1. Du hast noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: