Startseite > Venedig 2016 > Trotz Hindernissen – wir sind da

Trotz Hindernissen – wir sind da


Wir hatten 1 1/4 Stunden Aufenthalt in Frankfurt, bevor wir unseren IC nach München bestiegen. Dann stand der Zug aber erst noch mal 1 Stunde auf dem Bahnsteig, bevor er los fuhr. Dadurch kamen wir mit erheblicher Verspätung in München an. Unser Anschlusszug nach Venedig war weg, und wir nahmen dann eine andere Verbindung mit Umstieg in Verona. 

In Verona war die Situation sehr undurchsichtig, was die Weiterfahrt nach Venedig betraf. Es gibt verschiedene Zuggesellschaften mit jeweils eigenen Zügen, verschiedene Ansagen meldeten Gleiswechsel, es gab keinen Offiziellen, den man hätte fragen können, und vor dem Servicecenter von Trenitalia in der Bahnhofshalle stauten sich die Leute. Kurzum: Wir sind mehrfach mit unserem Gepäck von Gleis zu Gleis gehetzt, bis wir dann endlich im Zug nach Venedig gesessen sind. Das Ganze kostete uns etwa 2 Stunden. Durchatmen und entspannen und die Einfahrt auf die Insel genießen! 

An der Pier hinter der Bahnhof kauften wir uns ein 7-Tage-Ticket (60€) für die Boote (Vaporetti), die durch die Wasserstraßen und auch auf die vorgelagerten Inseln fahren, fuhren zu unserem Hotel, aßen in der Nachbarschaft etwas und fielen totmüde ins Bett. Wir waren immerhin etwa 40 Stunden auf den Beinen…

CU 

Kategorien:Venedig 2016 Schlagwörter: , , , ,
  1. willi
    24/07/2016 um 21:35

    .. Und dann brach die Verbindung ab?

  2. 24/07/2016 um 21:39

    Richtig, der Schlaf fordert seinen Tribut und ich schlafe beim Schreiben ein… War schließlich fast 48 Stunden auf den Beinen…Morgen geht’s weiter!

  3. 26/07/2016 um 09:21

    Oje, 40 Stunden …. in der Zeitspanne bin ich immer in Neuseeland angekommen, mit 1 x umsteigen 🙂 Deine Mund-wässernden Beschreibungen halte ich nur aus, weil ich heute morgen im Garten gefrühstückt habe und gestern abend in den Schlafsack im Zelt gekrochen bin. Eine Tasse Kaffee im fürhmorgendlichen Sonnenschein des Gartens ist nicht zu verachten! Doch vielleicht sollte ich auch mal nach Venedig. 7 Tage für 60 Eu Boot fahren hört sich gut an. Euch noch ein schönen Aufenthalt.

    • 26/07/2016 um 15:53

      Nein, Willi, wir waren 40 Stunden auf den Beinen, der Tag war schon rum, bevor wir um 22:30h gestartet sind. Reine Reisezeit war dann 18 Stunden, ist aber noch lang genug, in der Zeit bin ich mit Zwischenstopp normalerweise in Bangkok…
      Immerhin, wir sind jetzt da und fühlen uns zumindest temperaturmäßig so – heiß und schwül. Da ist so ein Bötchen sehr angenehm. Übrigens: wir finden dort immer einen Sitzplatz. Reservierte Plätze gibt es für Schwangere, Gehbehinderte, Mütter mit Kleinkindern die und auch Senioren ab 70 😉

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: