Startseite > Thailand 2015/2016 > Nan – Wetter, Tempel, Masaman

Nan – Wetter, Tempel, Masaman


Unser Hauptthema in den letzten Tagen war das Wetter – wie lange regnet es noch und wann wird es endlich wärmer? Gestern hatten wir in den Regenpausen kleinere Spaziergänge in der Nachbarschaft unseres Hotels unternommen, hauptsächlich damit unser Kreislauf etwas auf Touren kommt und wir etwas weniger frieren. Dabei stießen wir auf eine Gruppe thailändischer Touristinnen aus Nakhon Pathom, die einen Sightseeingbus gebucht hatten, diesen aber mit ihren sechs Personen bei weitem nicht ausfüllten. Sie fragten uns, ob wir mitfahren wollten, und das wollten wir natürlich. Wir starten, und unterwegs wurden weitere Personen eingeladen mitzufahren. Es ist schon erstaunlich, dass uns dies jetzt schon zum zweiten Mal passiert ist, na ja, es gibt ja auch kaum westliche Touristen in der Stadt, und da sind wir ihnen natürlich aufgefallen. Es war eine tolle Stimmung an Bord, als wir nach und nach die wichtigsten Tempel abklapperten. Aber kalt war es trotzdem!

 Ansonsten haben wir uns mit Blick auf die diversen Wetter-Apps permanent Mut  gemacht, das es laufend wärmer wird und wir endlich Daunenjacke, Icebreaker-Unterhemd, lange Hose und feste Schuhe wieder wegpacken können.

Heute Mittag in einem Café war es dann endlich soweit: Die Arme bekamen das erste Mal seit einer knappen Woche wieder etwas Sonnenlicht zu sehen. 

 Tourismus ist hier kaum anzutreffen, die Stadt selbst hat nichts Besonderes zu bieten ausgenommen einiger Tempel (was sonst), die wir teilweise – das gebe ich gerne zu – auch wegen der Toiletten besuchten, denn diese sind öffentlich und gehören zu jedem Tempel dazu. Ein besonders luxoriöses Exemplar von Hong Nam – so die thailändische Bezeichnung – fanden wir im Wat Hua Kuang, wer in die Gegend kommt sollte unbedingt mal reinschauen: 😉

 Auch sonst hat uns diese Anlage gefallen, aufgeräumt und gut strukturiert. 

 Unser abendliches Highlight war jedesmal der Besuch von Poom3, dem Restaurant neben unseren Hotel. Chef Utthai hat irgendeinen Wettbewerb mit seinem Chicken Masaman gewonnen und vermarktet dies mit Endlosschleifen-Spots in den permanent laufenden TV-Geräten. Nichtsdestotrotz gibt es hier eine hervorragende Küche zu akzeptablen Preisen und natürlich das Hauptgericht von „Mister Masaman“, wie er sich selbst nennt. Und da wir heute zum dritten Mal da waren, wollte er unbedingt ein Foto mit uns haben. 

CU

PS. Morgen gibt ’s das noch mal…

    Und jetzt noch ein paar Fotoeindrücke: 

   
 

Kategorien:Thailand 2015/2016
  1. kiwilli
    28/01/2016 um 20:12

    Trotz „schlechten“ Wetters hinterlassen die heutigen sehr aktiven Bilder im Blog einen positiven Eindruck. Ein leichterer Frühlingshauch hier und heute hatte den gleichen Effekt. Deshalb kann ich bestätigen, Bewegung in kühlerer Witterung kurbelt den Kreislauf an. Auf dass es noch wärmer wird! –ww

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: