Startseite > Südostasien 2014/2015 > Nach Mae Hong Son

Nach Mae Hong Son


Wir waren rechtzeitig am Busbahnhof, um direkt nach Ankunft des Local Busses diesen zu stürmen und Sitzplätze zu belegen. Während wir warteten, saß neben uns eine Thai-Frau mit kleinem Jungen. Sie machte uns verständlich, dass sie auch nach Mae Hong Son wolle. Nach einiger Zeit hatte sie ein Songthaeo aufgetrieben, das diese Strecke fährt. Kurz entschlossen buchten wir uns bei dessen Fahrer für die Fahrt nach Mae Hong Son ein.

Songthaeos sind umgebaute Nutzfahrzeuge. Dabei handelt es sich zumeist um Pritschenwagen und Kleinbusse. Alen gemein ist die Überdachung und ein seitlich meist halboffener Aufbau. Die Fahrgäste sitzen sich auf Bänken an den Seiten gegenüber, ohne Sicherheitsgurte und ohne Armlehnen. Falls keine freien Sitzplätze mehr vorhanden sind, werden Passagiere oft auch auf den Heck-Plattformen stehend mitgenommen, wo sie sich an Stangen festhalten können. – Soweit die Info aus wikipedia.de .

Es war uns absolut klar, dass die 4-Stunden-Fahrt mit diesem Gefährt sehr anstrengend werden würde, aber der Bus hätte uns kaum mehr Komfort geboten. Als der Wagen so voll war, dass man sich kaum noch rühren konnte – das große Gepäck lag festgezurrt oben auf dem Dach – ging es los. Und wenn wir bis dato gedacht hatten, die Passagierkapazität sei erschöpft, dann wurden wir bald eines Besseren belehrt. „Einer geht immer noch”, hieß das Motto, wenn Leute unterwegs zustiegen. Letztendlich standen 3 Personen auf der hinteren Platform und ließen so – wie wir auch – kräftig durchschütteln, nur mussten sie sich mit den Händen festhaten, während wir uns dagegen kaum bewegen konnten. Fazit: Es war eine interessante Fahrt mit intensivem Kontakt mit der Bevölkerung.
CU/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/3ae/5657731/files/2014/12/img_1136.jpg
/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/3ae/5657731/files/2014/12/img_1137.jpg

Kategorien:Südostasien 2014/2015 Schlagwörter:
  1. Du hast noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: