Ayutthaya (1)


Hier sind wir

Von Bangkok fuhren wir am Mittag mit dem Zug nach , 3. Klasse bei vollem körperlichen Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung. Neben uns saß eine Frau, die nach Chiang Rai wollte, schon etliche Stunden Zugfahrt hinter sich hatte und noch mindestens bis zum nächsten Mittag zu fahren hatte. Wir saßen auf ihrem reservierten Platz, ohne dass wir es wussten. Aber der Schaffner vertrieb uns nicht, da wir ja ausländische Gäste sind. So setzte er die Frau auf einen freien Platz neben uns, und so konnten wir mit ihr in’s Gespräch kommen. – Die 1,5 Stunden Bahnfahrt kosteten übrigens lächerliche 20 Jahr, etwa 0,50€. Die Einheimischen fahren völlig umsonst.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/3ae/5657731/files/2014/12/img_0929-2.jpgIn Ayutthaya kamen wir mit halbstündiger Verspätung an, checkten im vorgebuchte Hotel ein, mieteten einen Motorroller (125er Honda, funknagelneu), auf dem wir die Stadt erkunden werden.
Zum Abendessen besuchten wir den 10 Minuten Fußweg vom Hotel entfernten Nachtmarkt, bevor wir den Tag bei einem gemütlichen Bier in unserer Hotelanlage (Baan Kong Homestay, großem Bungalow in tropischer Gartenanlage, WC, Terrasse) ausklingen ließen.
CU

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/3ae/5657731/files/2014/12/img_0930-0.jpgUnser Bungalow

  1. 20/12/2014 um 12:16

    *Hier sind wir* – Meldung: Server nicht gefunden – diese links scheinen nicht zu linken. kg -ww

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: