Startseite > Kambodscha 2012 > Rund um Battambang

Rund um Battambang


Tuk Tuk-Sharing zusammen mit Janine aus Aschaffenburg. Zunächst mit dem Bamboo Train 1/2 Stunde bis zu einer Ziegelei, kurze Pause, und dann wieder 1/2 Stunde zurück. Der Bamboo-Train ist ein Zug, den sich die einheimische Bevölkerung selbst gebaut hatte, als die staatliche Eisenbahn wegen Minengefahr den Zugbetrieb eingestellt hatte. Jeder Wagen besteht aus einem Bambusgitter, das auf zwei Achsen mit Metallrädern gelegt wird. Der Antrieb erfolgt durch einen kleinen Motor, der durch einen sehr lockeren Keilriemen mit der hinteren Achse verbunden ist. Diese Konstruktion ermöglicht es, sehr schnell alles auseinander zu bauen und neben die Schienen zu legen, wenn auf der eingleisigen Strecke ein Wagen entgegen kommt.

Man sitzt also auf der Bambusplatte, ohne irgendwo einen festen Halt zu haben, und der Wagen rollt in halsbrecherischem Tempo die 7 km bis zur nächsten Station – so kommt es einem auf dem Freiluftsitz jedenfalls vor. In Wirklichkeit sind es jedoch 15km/h. Verstärkt wird dieser Eindruck noch dadurch, dass der Wagen schlingert (die Geleise sind nicht parallel verlegt und größtenteils gegeneinander verbogen) und die einzelnen Schienenstücke sich an ihren Verbindungsstellen nicht auf gleicher Höhe befinden, wodurch es z.T. heftige Schläge gab. Die Fahrt hin und zurück dauerte insgesamt 1 Stunde und kostet 5 USD/Person. Alles in Allem: Ein tolles Erlebnis.

Wir sind dann noch einige Stunden über Land gefahren, unser Tuk Tuk-Driver sprach recht gut Englisch und hielt oft unaufgefordert an interessanten Stellen an, erklärte uns sachkundig die verschiedenen Pflanzen und zeigte uns dösende Flughunde in den Bäumen.

Wir besuchten das einzige Weingut Kambodschas und verkosteten Rotwein, Brandy, Ingwersaft mit Honig und einen weiteren undefinierbaren Saft. Der Ingwertrank war auf jeden Fall sehr lecker …

Zurück in Battambang nahmen wir unsere Buskarten nach Phnom Penh in Empfang (8USD/Person mit dem Minivan, der uns gegemüber dem regulären Bus 3,5 Stunden Fahrzeit sparen soll).

Fotos hier

CU

Kategorien:Kambodscha 2012 Schlagwörter: ,
  1. Du hast noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: