Surin


Relativ nette Stadt auf der Busstrecke nach Bangkok und Hauptstadt der gleichnamigen Grenzprovinz zu Kambodscha. Touristisch völlig unbeleckt, entsprechend schwer ist der Umgang für uns mit alltäglichen Dingen. Immerhin sind die meisten Straßennamen zusätzlich mit der englischne Schreibweise versehen. Im Hotel und im Restaurant unseres Vertrauens spricht man nur Thai, die Tuk Tuk-Fahrer zeigen den Fahrpreis mit den Fingern an (Verhandeln geht genau so …). Gleichwohl ist es uns bislang gelungen, immer satt zu werden und immer dorthin zu kommen, wohin wir wollten.

Gelegentlich hilft mir mein iPhone, darauf habe ich wichtige Floskeln und Fragen auf Thai aus dem Internet kopiert und kann sie bei Bedarf vorzeigen, z.B. „Wo ist eine Wäscherei?“ (s. Foto) Das steht leider nicht in dem sonst so guten Loose-Reiseführer, und wenn, dann hätten wir bestimmt eine für Thai nicht verständliche Aussprache; da ist Zeigen schon besser, und so sehr viele Analphabeten gibt es hier wohl nicht.

Dadurch wird hier vieles richtig spannend, und das ist gut so…

CU

20120209-222428.jpg

20120209-222453.jpg

Kategorien:Thailand/Laos 2012
  1. Du hast noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: