Pakse


Die zweitgrößte Stadt von Laos, boomender Wirtschaftsstandort durch die Nähe zu Thailand, Kambodscha und Vietnam. Aber: Man merkt nix davon, die Straßen so leer wie bei uns vielleicht nachts um drei, will heißen: Jede Minute vielleicht ein Auto und zwei Mopeds. Man kann gefahrlos diagonal über eine Kreuzung laufen, ohne auf den Verkehr achten zumüssen.
Heute sind wir mit Boot und Tuk Tuk nach Wat Phou gefahren, einem Khmer-Tempel, der noch etwa 400 Jahre älter ist als Angkor in Kambodscha. Leider ist von der Anlage nicht mehr allzuviel zu sehen, immerhin war die Bootsfahrt sehr schön und entspannt.
Morgen früh geht’s ins Si Phan Don, das Gebiet der 4.000 Inseln, die sich hier im Mekong gebildet haben. Wir werden auf die Insel Don Khon gehen und dort die letzte Woche in Laos verbringen, bevor wir uns ins Isaan aufmachen, den armen Nordosten Thailands, der mangels Touristenströmen noch relativ ursprünglich sein soll.
CU

20120131-223905.jpg

Kategorien:Thailand/Laos 2012
  1. Du hast noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: