Bangkok


Der Sitz im Nacht-Bus war zwar großzügig dimensioniert, bequem sitzen konnte man jedoch auf Dauer nicht. Als Vorbild hat den Sitzgestaltern offenbar die asiatische Anatomie gedient, die von der des durchschnittlichen Mitteleuropäers bekanntlich doch leicht abweicht. Als Ausgleich für die relativ schlaflose Nacht konnte ich in meinem Hotel, das der Taxifahrer – nach mehrmaligem großräumigen Umkreisen – schließlich doch gefunden hatte, bereits um 6:00h einchecken und vor meinem Bummel durch Bangkok noch eine Mütze Schlaf nehmen.
Ab morgen früh werde ich dann den ganzen Tag auf dem Heimflug sein.
CU

Kategorien:Thailand 2010
  1. Du hast noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: