Startseite > Thailand 2010 > Nur ein Foto

Nur ein Foto


Eine Ansicht meines Strandes, aus meinem Bungalow geschossen, einfach so …
CU

Kategorien:Thailand 2010 Schlagwörter: , ,
  1. 19/02/2010 um 14:48

    Hi Michael,

    schmacht….., also, ich würd nach der Ansicht dieses Fotos nicht fliegen….. Wenn ich ausm Fenster schau sehe ich Schneereste, und heute ist es schon richtig mild hier mit 6.2°, fast schon Fahrradwetter, wenn man sich an tiefe Temperaturen gewöhnt hat. Tendenz: aufwärts! Ich freue mich natürlich auch, wenn du trotzdem zurückkommst!
    lg Willi

  2. otto
    19/02/2010 um 20:21

    Hallo Michael,
    das freut mich, dass euch die Insel gut gefällt.
    Bleibt wohl doch länger als gedacht.
    Den Kommentar zu den Leuten vor Ort finde ich nicht gut , das hat was mit persönlichkeit zu tun und hat nichts in einem Reiseblock zu suchen. Sowas schreibt man nicht in einem Brief, das kann man einer/m privat schreiben.
    Noch viel Spass auf der Insel und auf deiner weiteren Reise in Thailand.

    • 20/02/2010 um 13:02

      Hallo Otto,
      das mit dieser Insel und dem (bewußt nicht genannten) Ressort war ein wirklich toller Tipp von Dir, nochmal danke dafür.
      Was die andere Sache betrifft: Ich habe mich geärgert und dies ebenso niedergeschrieben wie meine positiven Erlebnisse auch. Um keine Persönlichkeitsrechte zu verletzen, habe ich natürlich keinen Namen genannt. Aber ich werde Deine Worte auf mich wirken lassen, versprochen …
      Herzliche Grüße
      Michael

    • 22/02/2010 um 10:47

      „Den Kommentar zu den Leuten vor Ort finde ich nicht gut , das hat was mit persönlichkeit zu tun und hat nichts in einem Reiseblock zu suchen.“

      Das habe ich auch erst gedacht, Otto. Dann war mir aber klar, daß man seinem Riesenärger sehr wohl Luft machen kann und sollte. Wenn dies die einzige Gelegenheit ist, einen Weg aus der Situation zu finden, ist eine Veröffentlichung in einem Blog sehr wohl angesagt. Der Zweck heiligt die Mittel. Für einen guten Zweck dürfen auch fragwürdige Mittel eingesetzt werden. Und ich denke, Michael hat sich vorher selbst befragt, ob er das öffentlich machen sollte oder nicht. Schweigen und zusehen bringt da nicht viel weiter, besonders wenn die Möglichkeiten zur Flucht begrenzt sind! So wie die vermeintlichen Paradiese dieser Erde.
      Willi

      • 24/02/2010 um 16:18

        Willi, ich bin mir nicht sicher, ob für einen guten Zweck auch fragwürdige Mittel eingesetzt werden können, Vielleicht diskutieren wir das Thema nach meiner Rückkehr mal persönlich.
        Den betreffenden Beitrag habe ich jetzt aus anderen Gründen geändert, siehe dort.
        LG Michael

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: